Kostenloses Girokonto

Ein Girokonto gehört in der heutigen Zeit zum täglichen Leben dazu. So haben heute bereits Schüler und Jugendliche die Möglichkeit ein kostenloses Girokonto zu eröffnen. In jedem Falle benötigen Arbeitnehmer ein Girokonto, da die Arbeitgeber Lohn- bzw. Gehaltszahlungen ausschließlich bargeldlos auszahlen. Mittlerweile bieten viele Banken ein Girokonto kostenlos an.

Durch einen Wechsel des Girokontos können Sie so über hundert Euro pro Jahr einsparen. Mit unserem Girokonto Vergleich können Sie schnell und einfach ein kostenloses Girokonto finden. Wichtig dabei ist, neben den Gebühren für die Kontoführung noch auf einige andere wichtige Punkte zu achten.

Kriterien für ein gutes Girokonto

  • kostenlose Kontoführung
  • einfaches und sicheres Online-Banking
  • flächendeckende Bargeldversorgung in Deutschland
  • weltweite kostenloser Bargeldbezug
  • niedrige Zinsen für einen Dispositionskredit

Die Gewichtung der einzelnen Kriterien hängt dabei immer von Ihren persönlichen Bedürfnissen und Anforderungen an das Girokonto ab. Geben Sie beim Girokonto Vergleich die entsprechenden Daten ein, um das passende Girokonto zu finden.

Voraussetzungen für ein kostenloses Girokonto

Ein Girokonto kostenlos wird mittlerweile von einer großen Anzahl von Banken angeboten. Dabei ist die kostenlose Kontoführung bei einigen Anbietern jedoch mit gewissen Voraussetzungen verbunden. Diese können je nach Bank unterschiedlich sein, betreffen jedoch in der Regel ein bestimmtes monatliches Mindesteinkommen. Wie hoch das monatliche Mindesteinkommen ist, hängt ebenfalls von der jeweiligen Bank ab. In der Regel liegt dies zwischen 1000 und 1500 Euro. Wird dieser Betrag nicht erreicht, kann die Bank auch nachträglich noch die Kontoführungsgebühren berechnen. Da sich das monatliche Einkommen zuweilen auch ändern kann, empfiehlt es sich, wenn Sie auf ein Girokonto ohne monatlichen Mindesteingang setzen.

Girokonto bei Direktbanken

Bei der Wahl des Girokontos stellt sich unter anderem auch die Frage, ob Sie eine persönliche Beratung wünschen oder Ihre Bankgeschäfte lieber online abwickeln. Bei Letzterem empfiehlt sich in jedem Fall die Kontoeröffnung bei einer Direktbank. Diese verzichten in den meisten Fällen auf die Kontoführungsgebühren und bieten dazu noch weitere Zusatzleistungen wie eine kostenlose Kreditkarte an. Es gibt jedoch auch Gründe, die für ein Girokonto bei einer Filialbank sprechen. Wenn Sie beispielsweise öfters Bareinzahlungen auf das Girokonto tätigen bzw. Schecks einreichen, dann gestaltet sich dies in einer Filiale wesentlich einfacher. Zudem erhalten Sie bei einer Direktbank ausschließlich eine Beratung via Telefon oder E-Mail, das jedoch in guter Qualität und oftmals rund um die Uhr.

Ausreichende Versorgung mit Bargeld

Dieser Punkt ist besonders dann wichtig, wenn Sie das Konto bei einer Direktbank eröffnen möchten. Achten Sie in jedem Falle darauf, dass bei Ihnen vor Ort eine ausreichende Anzahl an Automaten zur Verfügung steht, an denen Sie kostenfrei Bargeld beziehen können. Dies gestaltet sich besonders in ländlichen Gebieten zum Teil etwas schwierig. Einige Banken ermöglichen zudem in Verbindung mit einer Kreditkarte sogar einen weltweit kostenlosen Bargeldbezug.

Zinsen bei einem Dispokredit

Bei entsprechender Bonität erhalten Sie in der Regel auch direkt einten Dispositionskredit auf dem Girokonto kostenlos eingerichtet. Zinsen werden nur dann berechnet, wenn Sie diesen auch in Anspruch neben. Sie können bei einem Vergleich direkt angeben, für welchen Betrag Sie den Dispo in der Regel in Anspruch nehmen und wie viele Tage sich das Konto durchschnittlich im Soll befindet.

Unser Vergleichsrechner berücksichtigt dies direkt bei einem Vergleich. Da die Zinssätze je nach Bank deutlich voneinander abweichen können, ist dies ein wesentlicher Faktor bei einem Vergleich. Durch die Wahl des richtigen Kontos ergeben sich hier Kostenunterschiede von mehreren Hundert Euro pro Jahr.

Kostenlose Zusatzleistungen nutzen

Der Markt für Girokonten ist hart umkämpft, weshalb einige Banken mit besonders attraktiven Konditionen locken. So können Sie beispielsweise nicht nur ein kostenloses Girokonto, sondern auch direkt noch eine kostenlose Kreditkarte erhalten. Dabei sollten Sie jedoch ebenfalls die Konditionen hierfür beim Girokonto Vergleich berücksichtigen. Bei einigen Anbietern wird die Kreditkarte lediglich in Form einer Debitkarte angeboten, bei der alle Umsätze direkt auf dem Girokonto belastet werden. Zudem bieten einige Institute eine Kreditkarte nur im ersten Jahr kostenlos an bzw. knüpfen weitere Voraussetzungen wie eine Mindestanzahl an jährlichen an die kostenlose Ausstellung. Dazu bieten viele Banken bei Neukunden noch weitere Vergünstigungen wie ein Startguthaben oder Ermäßigungen beim Tanken an.

Girokonto eröffnen

Bei Direktbanken erfolgt die Eröffnung des Girokontos online über die Webseite der betreffenden Bank. Allerdings erfordert das Geldwäschegesetz bei der Eröffnung eine persönliche Legitimation sowie eine eigenhändige Unterschrift des Kunden. Hierzu drucken Sie die Unterlagen einfach an Ihrem Rechner aus und senden diesen per Postident-Verfahren an die entsprechende Bank. Sobald dort alle Unterlagen vorliegen, wird das Girokonto eröffnet und Sie erhalten die Zugangsdaten zum Online-Banking sowie EC-Karten und Kreditkarten auf dem Postwege zugesandt. Eröffnen Sie das Girokonto bei einer Filialbank, so erfolgt die Legitimation direkt in der Filiale und das Girokonto, kann direkt nach der Eröffnung genutzt werden.